Suche Menü

Wahn, Wahnheide, Lind, Libur

Impressionen aus dem Wahlkreis Wahn, Wahnheide, Lind, Libur

PK_VeedelCheck_III.indd

Stadtteil Wahn

Schloss und Hof als Mittelpunkt

Ausgangspunkt für die Entwicklung des Straßendorfes ist eine Burg. Von napoleonischer Zeit bis 1929 ist Wahn Bürgermeisterei.

PK_VeedelCheck_III.indd

Stadtteil Wahnheide

Leben mit der Bundeswehr und dem Flughafen

Die Entwicklung von Wahnheide ist aufs Engste mit der Nutzung der Wahner Heide als Truppenübungs- und Schießplatz sowie mit der Entwicklung des Flughafens Köln/Bonn verknüpft.

PK_VeedelCheck_III.indd

Stadtteil Lind

Leben mit der Raumfahrt und dem Linder Bruch

Das Straßendorf Lind, gelegen am Rande eines Bruchs, eines ehemaligen versumpften, in den 20er Jahren des 20. Jahrhundert trockengelegten Flussarmes, war schon zu frühgeschichtlicher Zeit besiedelt.

PK_VeedelCheck_III.indd

Stadtteil Libur

Leben in dörflicher Idylle

Die kleine, in einer Urkunde von 1183 und im Mirakelbuch des heiligen Anno von 1185 „villula Lebure“ genannte Ortschaft befindet sich auf einem sehr alten Siedlungsplatz.

Kommunalwahlprogramm 2014

Christian Joisten und der SPD-Ortsverein Wahn, Wahnheide, Lind und Libur haben ihre Ziele für die neue Wahlperiode von 2014 bis 2010 in einem wahlkreisbezogenen Programm zusammengefasst. Hier geht es zum Download: SPD-Kommunalwahlprogramm Wahn, Wahnheide, Lind, Libur