Suche Menü

Start der Aktion „Veedels-Check“ für Wahn, Wahnheide, Lind und Libur

Der Porzer Kommunalpolitiker Christian Joisten betreut seit vielen Jahren den Wahlkreis Wahn, Wahnheide, Lind und Libur für die SPD und möchte mit seiner aktuellen Aktion „Joisten´s Veedels-Check“ diese Stadtteile noch genauer unter die Lupe nehmen.

Dabei sind alle Bürgerinnen und Bürger von Wahn, Wahnheide, Lind und Libur aufgerufen, die kleinen und großen Aufgaben zu benennen, die buchstäblich vor jeder Haustüre auf der Straße liegen. Ob Schmutzecke, kaputte Sitzbank oder schiefer Poller – jede konkrete Aufgabe kann gemeldet werden und wird von Christian Joisten bewertet und schnellst möglich angepackt.

„Auch bisher haben mir viele Menschen bereits Anliegen aus ihrem persönlichen Lebens- und Wohnumfeld mitgeteilt, für die ich mich erfolgreich einsetzen konnte“ sagt Christian Joisten. „Mit meiner aktuellen Aktion möchte ich nun den Bürgerinnen und Bürgern der Stadtteile Wahn, Wahnheide, Lind und Libur das Angebot machen, möglichst viele kleine und große Ärgernisse in kurzer Zeit zu beseitigen und ihnen dabei die Möglichkeit geben, ganz konkret mitzuarbeiten“ so Joisten weiter. 

Konkrete Aufgaben und Probleme können sowohl per E-Mail unter info@christian-joisten.de oder per Brief an SPD-Bürgerbüro Porz, Joisten´s Veedeld-Check, Hauptstraße 345, 51143 Köln gesendet werden und sollten mindestens folgende Angaben enthalten: Konkrete Problembeschreibung, exakte Ortsangabe, Name und Vorname sowie E-Mail-Adresse (sofern vorhanden) und Telefonnummer des Meldenden. Ideal wäre auch ein Foto mitzusenden, auf dem der Beschriebene Punkt gut erkennbar ist.
Alle Aufgaben und Punkte sowie der aktuelle Bearbeitungsstand werden ab dem 20. März auf der Internetseite www.christian-joisten.de einsehbar sein. Über diese Seite können dann auch weitere Punkte gemeldet werden.

Und damit die Bürgerinnen und Bürger auch die Möglichkeit haben, ihre Aufgabenpunkte persönlich zu zeigen und zu erläutern, lädt Christian Joisten an den nächsten vier Samstagen in jedem Stadtteil zu je einem Veedelsspaziergang ein.

Den Auftakt macht