Suche Menü

Bei 150 Falschfahrern aufgehört zu zählen

Reiner Schopen wunderte sich: Von der Spätschicht mit der KVB-Linie 161 von Porz in Richtung Urbach unterwegs, fuhr der Bus nicht wie gewohnt geradeaus, sondern bog links in die Humboldtstraße ab. Nicht nur der Koch, auch einige andere Fahrgäste waren darüber erstaunt und riefen dem Busfahrer zu, dass dies der falsche Weg sei.

Normalerweise ist das auch richtig. Doch seit knapp einer Woche ist in Urbach nichts normal – zumindest nicht im Straßenverkehr. Grund sind die Arbeiten der Rheinenergie, die in mehreren Bauabschnitten entlang der Kaiserstraße das Rohrnetz erneuert.

Der gesamte Artikel von René Denver erschien am 30. Juli 2013 in der Kölnischen Rundschau. Aus urheberrechtlichen Gründen kann der Artikel hier nicht komplett angezeigt werden.